Die Karnevalsfreunde 

Erftstadt Gymnich von 2002 e.V. 

begrüßen Sie herzlich auf unserer Homepage und wünschen Ihnen eine informative Zeit bei uns.

 



Jeck op Jöck in Gymnich

begeisterte mit Tanz, Gesang und Büttenrede die Besucher

Wer am Freitag, 8. Juni durch die Ortschaft Gymnich fuhr konnte schon von Weitem Karnevalsmusik hören. Es war wieder soweit: Jeck op Jöck gastierte in der Schützenhalle Gymnich. Zur Förderung des Kölner Karnevalnachwuchses präsentieren die Künstler- und Eventagenturen - die agentur ahrens, Kölschagentur, Rheinland-Gastspiele Ludes und Swist Event - zum Ende der Veranstaltungsreihe, bereits seit einigen Jahren bei den Karnevalsfreunden Erftstadt-Gymnich 2002 e.V., gemeinsam ihre Künstler. Jeck op Jöck gibt in jedem Jahr Musik-Bands, Solisten und Rednern die Chance, sich für ihre Auftritte im Kölner Karneval zu empfehlen und ihr Können vor einem größeren Publikum und den Literaten zu zeigen. Die Künstler, die in Gymnich dabei waren, haben sich zum Teil bereits einen Namen auf den Bühnen der Region gemacht, einige starten aktuell ganz neu durch. Traditionell hat es die Rednerzunft schwer. Diese Aussage traf an diesem karnevalistischen Abend ganz und gar nicht zu. Das Eis brach "Ne Usjeflippte" alias Ralph Kuhn, der ebenso wie "Wolli´s Holliewald" sowie Bütten-Ass Ingrid Kühne reichlich Lacher ernteten. Auf der Bühne machten neben den "Wahner Wibbelstetze" die Tanzgruppen der "Jemenicher Flüh" viel karnevalistischen Lärm mit ihren Tänzen und brachten selbige mit tänzerischer Höchstleistung zum Beben. Neben tollem Tanz gab es natürlich auch Karnevalsschlager. So spielten und sangen "Die Barhocker", "Tacheles", "5 Jraad" sowie "Die Kläävbootze für die Besucher in der voll besetzten Schützenhalle. Zum Abschluss feierte und sang man gemeinsam mit "Brass on Spass" der Eschweiler Stimmungsband im Big-Band-Format. Charmant übernahm wieder Heinz Gert "Bärchen" Sester gekonnt die Moderation. Bei der Jeck op Jöck Veranstaltung waren die Künstleragenturen selbstverständlich ebenfalls vor Ort und freuten sich auf den Austausch, Anregungen, Ideen und Anfragen. Literaten, Veranstalter und Alle, die schon jetzt die Karnevalskünstler von morgen erleben und feiern möchten, sind auch im nächsten Jahr herzlich eingeladen. Dann heißt es in Gymnich wieder: Jeck op Jöck. FH

 

 

http://www.wir-erftstaedter.de/



 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 


 

  


 

 

 

 

 

117257